Springe zum Inhalt →

Story

„Wat haste jetzt eigentlich vor, Aue?“ fragte Denno auf einer Baustelle wo Jorrit ihm gerade aushalf.

 „Wie, ich dachte ich soll die Fußleisten sauber machen und dann abkleben?“ stellte Jorrit die Gegenfrage hoffnungsvoll doch früher gehen zu können. „Aue“, antwortete Denno „ich meine mit deinem Leben“
„Ääähh“, antwortete Jorrit schlagfertig, wissend, dass er nicht für immer Fußleisten sauber machen wollen würde.
„Über wat genau hast du deine Bachelorarbeit noch mal geschrieben?“
„N Businessplan für einen Onlineshop für ethisch korrekt hergestellte Mode“ sprach Jorrit den Satz den er mittlerweile im Schlaf runterbeten konnte, denn er hatte Monate lang nichts anderes getan.
„Die Textilindustrie ist die zweitschädlichste Industrie auf der ganzen Welt direkt nach der Ölindustrie! Ein viertel des weltweiten Insektizidmarktes entfällt auf die Baumwollindustrie. Wusstest du dass der Aralsee zu 90% ausgetrocknet ist durch den Anbau von Baumwolle ? Von den miesen Arbeitsbedingungen will ich gar nicht anfangen“, sprach Jorrit weiter.
„Haste nich ma Bock n eigenen Laden aufzumachen? Deine eigene Geschichte zu schreiben?“ fragte Denno und sprach weiter:“ N Freund von mir, der Bernd, der kommt an n Laden ran und der will was starten! Istn richtig korrekter Typ der Bernd den wirst du mögen!“
„Klar hört sich gut an!“ antwortete Jorrit, der sich sicher war, dass das niemals passieren würde. Doch es kam anders als gedacht…
Das erste Treffen der zukünftigen Geschäftspartner und baldigen sehr guten Freunde, einige Kölsch, gute Musik und der Plan stand: Ein Laden für ethisch korrekt hergestellte Kleidung für modebewusste Menschen.
 Wenig später saßen sie schon im ICE nach Berlin zur Ethical Fashion Show und noch etwas später waren sie Tag und Nacht damit beschäftigt den Laden in der Glasstrasse zu renovieren und einzurichten. Hoffentlich das letzte mal, dass Jorrit Fußbodenleisten putzen musste.